Glückliche Eltern: Das Fürstenpaar Charlène und Prinz Albert von Monaco Foto: EPA

Fürstin Charlène von Monaco hat am Mittwochabend ein Mädchen und einen Jungen zur Welt gebracht. Das teilte der Fürstenpalast mit. Die Babys sollen Gabriella und Jacques heißen.

Monaco -  Fürstin Charlène von Monaco hat am Mittwochabend ein Mädchen und einen Jungen zur Welt gebracht. Das teilte der Fürstenpalast mit. Die Babys sollen Gabriella und Jacques heißen.

Die Geburt der Zwillinge erfolgte im Hospitalzentrum Princesse-Grace von Monaco. Das Mädchen erblickt nach den Angaben des Palastes zwei Minuten vor dem Junge das Licht der Welt. Fürst Albert II. und Fürstin Charlène hätten das „unermessliche Glück“, die Geburt bekanntzugeben. Der Mutter und den beiden Neugeborenen gehe es gut. Der Junge wird die Thronfolge antreten.

Der Fürst hatte in einem Interview bereits erklärt, ihre ersten Kinder würden voraussichtlich vor Weihnachten das Licht der Welt erblicken. Albert (56) war jedoch von etwa Mitte Dezember für die Geburt seiner Kinder ausgegangen, so hatte er im November erklärt. Der werdenden Mutter Charlène (36) gehe es gut, hatte er bestätigt. Das Paar hatte im Mai mitgeteilt, dass die Fürstin schwanger sei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: