Nach Jahren des Wartens heiratet Albert von Monaco seine Verlobte nun eher als geplant.

Monaco/Paris - Erst haben sie jahrelang gezögert, nun ziehen Fürst Albert II. von Monaco und seine Verlobte Charlene Wittstock ihre Hochzeit um eine Woche vor. Sie wollen bereits am 2. Juli nächsten Jahres in Monaco vor den Traualtar treten. Bislang war der 8. Juli als Termin genannt worden.

Anlass für die Verlegung sei eine Sitzung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in der südafrikanischen Stadt Durban vom 5. bis 9. Juli, teilte das Fürstenhaus in Monaco mit. Albert ist auch IOC-Mitglied. Das Paar wolle bei seiner Feier die Mitglieder der Olympischen Familie dabei haben, hieß es. Statt Flitterwochen gibt es also eine Reise in die südafrikanische Heimat der ehemaligen Profischwimmerin, die seit mehreren Jahren mit dem 20 Jahre älteren Fürsten liiert ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: