Mohamadou Idrissou hat einen neuen Klub gefunden. Foto: imago images / Jan Huebner/Jan Huebner

Von der Abschiebehaft in die Verbandsliga: Der frühere Bundesliga-Profi und WM-Teilnehmer Mohamadou Idrissou wagt einen Neuanfang in der sechsten Liga.

Frankfurt/Main  - Der frühere Bundesliga-Profi und WM-Teilnehmer Mohamadou Idrissou wagt einen Neuanfang in der hessischen Verbandsliga Süd. Der 39 Jahre alte Kameruner läuft nach der Winterpause für Rot-Weiss Frankfurt auf, teilte der Club am Sonntagabend selbst mit. Zuletzt war der Stürmer in der vierten Liga in Österreich aktiv, war dort aber Mitte Dezember nach einer Rückreise aus Deutschland festgenommen worden. Nach eigener Aussage in einem „Bild“-Bericht saß er elf Tage in Abschiebehaft.

Idrissou absolvierte 139 Bundesligaspiele (27 Tore) unter anderem für Hannover 96, den SC Freiburg und Borussia Mönchengladbach. Er kam zudem in 164 Partien (68 Treffer) in der 2. Liga zum Einsatz. Mit Kamerun nahm er an der WM 2010 in Südafrika teil.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: