Zwischen Bondorf und Mötzingen werden Strommasten abmontiert. Foto: Symbolbild/Achim Zweygarth

Die EnBW montiert zwischen Bondorf und Mötzingen fünf Kilometer Seile und 35 Betonmasten ab. Der Grund: die Freileitungen werden nicht mehr benötigt.

Böblingen - Die Landschaft zwischen Bondorf und Mötzingen (Kreis Böblingen) wird schöner: Am kommenden Montag beginnt das Energieunternehmen EnBW, die Strommasten in diesem Areal abzubauen.

Im vergangenen Jahr hatte die EnBW im Zuge der Sanierung der Kreisstraße die Chance genutzt, die Stromkabel in die Straße zu legen. So werden die bisherigen Freileitungen nicht mehr gebraucht. Fünf Kilometer Seile und 35 Betonmasten können nun entfernt werden. Für die Landwirte wird es dadurch künftig leichter, ihre Felder zu bewirtschaften.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: