Naomi Campbell beio einer Benefizveranstaltung des Metropolitan Museum of Art Costume Institute. Foto: Jennifer Graylock/PA Wire/dpa Foto: dpa

Sie zählte in den 1990-Jahren zu den gefragtesten Supermodels. Naomi Campbell musste zu dieser Zeit aber auch Kompromisse eingehen.

Berlin - Das britische Supermodel Naomi Campbell hat nach eigenen Worten für ihre Karriere in ihrem Privatleben zurückstecken müssen.

Auf die Frage, was sie ihrer Ansicht nach für ihre Karriere geopfert hat, sagte die 51-Jährige dem Modeportal "The Cut" des "New York Magazine": "Ich würde sagen, das Opfer besteht wirklich darin, diesen Seelenverwandten zu finden, der dich versteht". Sie sei stark, aber auch sensibel, sagte Campbell weiter. "Ich weiß, dass ich in Beziehungen Kompromisse eingehen muss".

Naomi Campbell gehörte Anfang der 90er Jahre gemeinsam mit Cindy Crawford, Linda Evangelista, Christy Turlington und Tatjana Patitz zu den gefeierten Supermodels. Die gebürtige Londonerin war das erste schwarze Model auf dem Titelblatt der "Vogue" und setzt sich auch heute noch für Vielfalt in der Mode ein. Im Mai wurde sie im Alter von 50 Jahren Mutter.

© dpa-infocom, dpa:210831-99-33428/4