Über dem Fundort bauten die Ermittler ein Zelt zur Spurensicherung auf. Foto: dpa

Am Samstagmorgen ist eine Frau in Berlin-Wedding unterwegs, als ihr auf einmal ein Stoffbündel auffällt. Die Frau alarmiert sofort die Polizei.

Berlin - Trauriger Fund kurz vor Weihnachten in Berlin: Eine Passantin hat am Samstagmorgen im Stadtteil Wedding ein Stoffbündel entdeckt, in dem die Leiche einer Frau eingewickelt war. Die Verletzungen und der Situation vor Ort deuteten auf ein Tötungsdelikt hin, sagte eine Polizeisprecherin. Die Ermittler seien dabei, Anwohner zu befragen, unter welchen Umständen und zu welcher Uhrzeit das Bündel an den Straßenrand gelangt sein könnte.

Die Fußgängerin war gegen 8.30 Uhr unterwegs, als ihr gegenüber dem Virchow-Klinikum das größere Stoffpaket auffiel, wie die Polizeisprecherin weiter sagte. Es lag auf dem Gehweg neben einem Bauschuttcontainer. Die Frau habe sofort die Polizei alarmiert, die wenig später das Bündel öffnete und darin die Leiche einer bisher unbekannten Frau entdeckte.

Über dem Fundort bauten die Ermittler ein Zelt zur Spurensicherung auf. Zur Todesursache wurde zunächst nichts bekannt. Die Leiche sollte noch am Samstag obduziert werden, eine Mordkommission hat die Untersuchungen übernommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: