Meist sehr gut besucht: der Blaue Engel in Ludwigsburg. Foto: factum/Granville

Neue Serie über Mittagstischangebote, diesmal: der Blaue Engel. Das Lokal ist eine Institution in der Ludwigsburger Gastroszene und lockt nicht nur hippe Filmstudenten an. Manchmal müssen die Gäste Geduld mitbringen.

Ludwigsburg - Wenn es so etwas wie In-Lokale in Ludwigsburg gibt, gehört der Blaue Engel mit Sicherheit dazu. Die Gaststätte am Akademiehof in der City ist nicht nur wegen ihrer unmittelbaren Nähe zur Film-Akademie beliebt. Filmstudenten erhalten die Speisen dort etwas günstiger, denn der Engel fungiert, mit drei weiteren Lokalen im Umfeld, auch als Mensa. Ein langer Tresen, dahinter diverse Alkoholika, auf einem Bildschirm werden Musikvideos abgespielt, die Tische und Stühle stehen eng gestaffelt – vom typischen Mensa-Charme ist allerdings nichts zu spüren. Der Engel wirkt eher wie eine große Bar, zu der er in den späteren Abendstunden auch wird.

Mittags essen dort keinesfalls nur hippe Filmemacher. Es soll, sagt der Geschäftsführer und Teilhaber Andreas Götz, ein „Lokal für alle Altersgruppen sein“, die sich in „lockerer Atmosphäre wohlfühlen“.

Klassiker und ausgefallenere Speisen

140 Plätze bietet die vor 22 Jahren eröffnete Gaststätte innen. Einen Platz findet man meistens, aber man muss suchen, denn der Laden ist meist gut gefüllt zur Mittagszeit. Das gilt in den warmen Monaten auch für die Außenbereiche mit sogar 220 Plätzen. Hinzu kommt ein kleiner Wintergarten mit Couches und bequemen Sesseln, in dem geraucht werden darf.

Vier Tagesgerichte werden angeboten, eines mit Fleisch, ein vegetarisches, eine Pizza und eine Suppe oder ein Salat. Die reguläre Karte ist umfangreich und umfasst Klassiker wie Käsespätzle und Maultaschen ebenso wie ausgefallene Burger oder hausgemachte Burrito. Nicht alles ist günstig. Drei Jahre lang habe man die Preise stabil gehalten, doch nun auf die gestiegenen Ausgaben etwa für Strom reagieren müssen, sagt Götz. Während die Pizza Margherita für weniger als fünf Euro zu haben ist, kostet das Thai-Gemüsecurry mit Duftreis stolze 10.50 Euro.

Aber es schmeckt gut, Qualitätsmängel sind uns keine aufgefallen. Ein Plus für Vegetarier: alle vegetarischen Gerichte auf der Karte sind grün geschrieben und somit leicht zu finden.

Manchmal ist die Wartezeit etwas zu lang

Beim Service muss man mittags manchmal Abstriche machen, ein Kritikpunkt, der auch auf die meisten anderen Gaststätten in Ludwigsburg zutrifft.

Wer in der Mittagspause essen geht, will keine Zeit verlieren. Im Blauen Engel, das fällt auf, gibt es gute und weniger gute Tage. Manchmal geht es ruckzuck, aber es kommt auch vor, dass man auf die Suppe von der Tageskarte eine halbe Stunde warten muss – das ist deutlich zu lang. Das generelle Problem aller Mittagstische sei, so Götz, dass der Andrang der Gäste sich nicht auf einen längeren Zeitraum verteile. „An manchen Tagen kommen plötzlich alle auf einmal um 12 Uhr, an anderen um 13 Uhr – da kommt man dann an seine Grenzen.“ Der Mittag sei ein „Wettlauf mit der Zeit“, und das Ziel sei immer, so schnell wie möglich zu sein.

Grundsätzlich herrscht im Blauen Engel, und im Sommer gilt das noch mehr für die Plätze im Freien, eine angenehme Atmosphäre. Es ist eine ungewöhnliche Mischung aus wuselig und entspannt, in der Studenten über ihre neuen Projekte plaudern, während daneben Familien mit dem Nachwuchs herumalbern. Der Blaue Engel sei „schon längst zum Inbegriff Ludwigsburger Lebensart“ geworden, steht auf der Webseite des Lokals. Das klingt hochtrabend, aber eine Institution in der Ludwigsburger Gastroszene ist er allemal.

Neue Serie über Mittagstischangebote

Konzept –
Service, Wartezeit, Preise, Speisekarte – an dieser Stelle wollen wir künftig in loser Folge Gaststätten in Ludwigsburg vorstellen. Wir beschränken uns auf Lokale, die Mittagstische anbieten oder zumindest günstige Gerichte auf der Karte haben, die für Studenten oder Berufstätige attraktiv sind. Es soll sich dabei nicht um einen Restauranttest im klassischen Sinn handeln, wir werden nicht die Qualität einzelner Mahlzeiten beurteilen. Sondern nur Lokale auswählen, die wir selbst sehr gut kennen, weil Mitglieder der Redaktion sie mindestens zehn Mal besucht haben.

Blauer Engel –
Die Gaststätte befindet sich am Akademiehof 10 direkt an der Ludwigsburger Filmakademie. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis Donnerstag von 9 bis 1 Uhr, Freitag von 9 bis 2 Uhr, Samstag von 10 Uhr bis 2 Uhr, Sonntag und an Feiertagen von 10 Uhr bis 0 Uhr. (tim)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: