Der VfB kann auf zahlreiche Vereinsmitglieder zählen. Foto: Pressefoto Baumann

Neben treuen Fans bilden auch die Vereinsmitglieder das Rückgrat eines Fußballvereins. Wer ist der König unter den Bundesliga-Clubs in Sachen Mitgliederzahl? Und wo liegt der VfB? Wir haben uns das angesehen.

Stuttgart - Dass der VfB Stuttgart bei etwa 65 000 Vereinsmitglieder hält, ist kein Geheimnis. Das ist ein guter Wert, so viel können wir vorwegnehmen – im Ranking der mitgliederstärksten Bundesliga-Clubs können die Cannstatter ganz gut mithalten.

Lesen Sie hier: 125 Jahre VfB in Bildern

Im Spitzenfeld der Teams mit den meisten Mitgliedern gab es dazu laut den Zahlen von transfermarkt.de eine Verschiebung: FC Schalke 04 hat wieder mehr Mitglieder als Borussia Dortmund, wie jetzt nach der Auswertung der Zahlen von August bekannt wurde. Erst 2016 hatte der BVB Schalke überholt. Spannend ist auch die Bandbreite an Mitgliedern: Sie geht von weniger als 1000 bis fast 300 000. Wie viele Mitglieder diese Teams haben und für welche Platzierung es beim VfB reicht, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Probieren Sie es aus und testen Sie ihr Wissen zum Baden-Württemberg-Duell VfB Stuttgart vs. SC Freiburg.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: