Das Gericht sah die Schuld des Mannes als erwiesen an. Foto: dpa

Im Juli kam es in Freiburg zu einem tödlichen Streit eines Ehepaars. Der Mann soll seine Frau mit einem Glaskrug und einer Flasche erschlagen haben. Er muss nun hinter Gitter.

Freiburg - Fünf Monate nach dem gewaltsamen Tod einer Frau bei einem Streit mit ihrem Ehemann ist der 68-Jährige zu sechs Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt worden. Das Landgericht Freiburg befand den Mann am Freitag des Totschlags für schuldig. Er hatte zugegeben, seine Frau im Streit mit einer Flasche und einem Glaskrug erschlagen zu haben. Die 62-Jährige starb am Tatort.

Die Attacke ereignete sich im Juli in der gemeinsamen Wohnung des Paares in Freiburg. Die Staatsanwaltschaft hatte neun Jahre Haft gefordert, der Verteidiger „deutlich unter fünf Jahre“. Zu seinem Motiv machte der Mann vor Gericht keine Angaben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: