Die beiden Frauen im Fiat zogen sich schwere Verletzungen zu. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Ein BMW-Fahrer setzt zum Überholen an und übersieht dabei einen Fiat, in dem sich zwei junge Frauen befinden – es kommt zum Unfall. Die Feuerwehr muss die beiden aus dem Auto befreien.

Freiberg am Neckar - Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Ludwigsburg-Hoheneck und Benningen (Kreis Ludwigsburg) sind am Donnerstagabend vier Menschen verletzt worden – zwei davon schwer. Nach Informationen der Polizei setzte ein 49-jähriger BMW-Fahrer, der in Richtung Benningen unterwegs war, gegen 22.30 Uhr auf gerader Strecke zum Überholen an. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Fiat, der von einer 20-Jährigen gesteuert wurde. In der Folge stießen die beiden Autos frontal aufeinander.

Die junge Fiat-Fahrerin und ihre 19 Jahre alte Beifahrerin wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden – beide zogen sich schwere Verletzungen zu. Der Unfallverursacher und sein 62-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt.

Der BMW wurde durch den Aufprall abgewiesen und stieß zudem noch auf das Auto, das der 49-jährige Fahrer zuvor zu überholen versuchte. Der Fahrer des Mercedes blieb unverletzt. Insgesamt entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 46.000 Euro. Die Kreisstraße 1672 war bis 1.40 Uhr voll gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: