Abdelkarim befand sich kurz vor der Attacke in Duisburg am späteren Tatort. Foto: imago images/Sven Simon

Großes Glück für Abdelkarim. Bis 20 Minuten vor dem gestrigen Angriff in einem Duisburger Fitnessstudio trainierte der Comedian dort, wie er selbst auf Instagram mitteilt.

Nach der gestrigen Attacke in einem Fitnessstudio in Duisburg kam im Internet Sorge um Comedy-Star Abdelkarim (41) auf. Es wurde befürchtet, dass sich der Komiker, der zuletzt auch an der RTL-Tanzshow "Let's Dance" teilnahm, ebenfalls unter den Opfern des Angriffs befand, bei dem vier Menschen zum Teil äußerst schwer verletzt wurden. Im Laufe des heutigen Tages gab Abdelkarim jedoch selbst auf Instagram Entwarnung.

Abdelkarim: "Ich bin nicht betroffen"

"Vielen Dank für eure Nachfragen. Ich bin vom Angriff im Fitnessstudio in Duisburg zum Glück nicht betroffen", ließ der 41-Jährige seine über 50.000 Follower am heutigen Mittwoch wissen. Dabei scheint Abdelkarim jedoch großes Glück gehabt zu haben. Denn wie der TV-Star weiter schreibt, habe er gestern in dem Duisburger Studio der Fitnesskette John Reed trainiert, sei allerdings "ca. 20 Minuten vor dem Angriff" von dort aufgebrochen.

Die Attacke durch einen oder mehrere noch unbekannte Täter nennt Abdelkarim im selben Post "trotzdem hart und nicht in Worte zu fassen". Den vier Verletzten wünscht der Comedian "viel Kraft", und hofft, "dass es ihnen sehr bald besser geht".