In der portugiesischen Hauptstadt Lissabon kehrt wieder das „normale“ Leben ein. Foto: AFP/PATRICIA DE MELO MOREIRA

Portugal wird ab dem 1. Oktober so gut wie alle Corona-Beschränkungen beenden. Das teilte Ministerpräsident Antonio Costa mit. Fast 83 Prozent der Einwohner sind mittlerweile geimpft.

Lissabon - Portugal will fast alle verbliebenen Corona-Beschränkungen aufheben. Ab 1. Oktober dürften zum Beispiel in Restaurants und kulturellen Veranstaltungen wieder alle Sitzplätze besetzt werden, sagt Ministerpräsident Antonio Costa. Bars und Nachtclubs, die seit März 2020 geschlossen waren, dürfen nun wieder öffnen.

Mit dem Ende der gesetzlichen Einschränkungen gehe die Verantwortung auf jeden einzelnen Bürger über. Weiterhin obligatorisch müssten Masken jedoch in öffentlichen Transportmitteln, bei Großveranstaltungen, in Pflegeheimen, Krankenhäusern, Einkaufsmeilen und Supermärkten getragen werden.

Mehr als 83 Prozent der portugiesischen Bevölkerung sind nach offiziellen Angaben geimpft.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.