Gesundheitsminister Manne Lucha will sich für eine Gesetzesänderung stark machen. Foto: dpa

Wenn es nach Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha geht, soll es endlich ein bundesweites Rauchverbot in Autos bei Fahrten mit Kindern und Schwangeren geben.

Stuttgart - Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) strebt ein bundesweites Rauchverbot in Autos bei Fahrten mit Kindern und Schwangeren an.

Er wolle sich für so ein Verbot bei der Gesundheitsministerkonferenz der Länder an diesem Mittwoch und Donnerstag in Düsseldorf stark machen, teilte Lucha am Dienstag in Stuttgart mit. „Wir müssen Kinder und Ungeborene vor den gravierenden gesundheitlichen Schäden des Passivrauchens schützen.“ Er wolle dafür werben, dass das betreffende Gesetz im Bund geändert werde.

In Österreich gibt es bereits seit Anfang Mai ein Rauchverbot im Auto bei Fahrten mit Minderjährigen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: