Der Veielbrunnen ist einer von 19 Trinkbrunnen in Stuttgart. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie. Foto: Leserfotograf: crisho

In Stuttgart unterwegs, durstig, aber weder Wasser noch Geld mitgenommen? Kein Problem! Im Stadtgebiet sprudelt und spritzt aus 19 öffentlichen Trinkbrunnen Mineralwasser.

Stuttgart - Es ist heiß. Die Sonne knallt vom Himmel. Der Mund trocknet aus, ständig meldet sich der Durst. Blöd, wenn man ausgerechnet an Sommertagen seine Wasserflasche zu Hause vergisst. Und obendrein kein Geld mitnimmt. Wie gut, dass Stuttgart sich als eine Stadt der Brunnen bezeichnet und - hauptsächlich in Bad Cannstatt - öffentliche Mineralwasser-Trinkbrunnen anbietet.

Mehr als 250 Brunnen stehen im Stadtgebiet. Laut ihrer Internetseite besitzt die Stadt Stuttgart das europaweit zweitgrößte Mineralwasseraufkommen. Nur Ungarns Hauptstadt Budapest verfügt über mehr. „22 Millionen Liter sprudeln täglich aus verschiedenen Quellen und gelangen zum Teil auch in die Brunnen“, heißt es auf der Internetseite weiter.

Hälfte der Trinkbrunnen enthält Heilwasser

Und genau das kommt Ihnen bei Hitze, vergessener Wasserflasche und leerem Geldbeutel zugute. In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen, wo Sie die öffentlichen Trinkbrunnen finden, aus denen Sie rund um die Uhr kostenlos Mineralwasser schlürfen können. Das ganze Jahr über. Es gibt 19 Trinkbrunnen, drei davon sind derzeit außer Betrieb: die Gottlieb-Daimler-Quelle und der Wilhelmsbrunnen (beide mit Heilwasser) hinter dem Cannstatter Kurssaal, ebenso die Messingsäule des Markttischbrunnens in Cannstatt.

Klicken Sie auf die Karte, um eine größere Ansicht zu erhalten.

 Mineralwasser-Brunnen in Stuttgart

Die Bäderbetriebe Stuttgart (BBS) warnen jedoch davor, Heilwasser (sprudelt aus gut der Hälfte der Brunnen) "wie normales Trinkwasser zum täglichen Gebrauch zu verwenden". Anita Grube, die Leiterin der Abteilung Betriebsführung, sagt: "Mehr als einen halben Liter Sauerwasser pro Tag sollte man nicht zu sich nehmen." Laut den Deutschen Heilbrunnen im Verband Deutscher Mineralbrunnen sind Heilwasser dagegen auch dauerhaft getrunken unbedenklich. Heilwasser gilt in Deutschland als Arzneimittel mit nachgewiesener therapeutischer Wirkung. Die natürlichen Mineralstoffe sind hochkonzentriert in dem recht kohlensäurehaltigen Wasser enthalten, das den Stoffwechsel und Organe anregt.

Klicken Sie sich durch die Bildergalerie. Die Informationen zu den Brunnen sind der Internetseite der Stadt Stuttgart und einer Broschüre der Bäderbetriebe Stuttgart entnommen.

Seit dem Jahr 2002 gibt es die Stiftung Stuttgarter Brünnele. Sie setzt sich für den Erhalt der Brunnen ein.

Ohne Mineralwasser, aber dafür schön anzusehen und bei Hitze durchaus für eine Erfrischung geeignet sind die restlichen Brunnen im Stadtgebiet.

Stuttgarts schönste Brunnen haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: