1000 Corona-Impfungen soll es bei einer Impfaktion im Milaneo geben. Klicken Sie sich durch: In unserer Fotostrecke zeigen wir einige nicht alltäglichen Impforte in Stuttgart. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Wer sich in Stuttgart gegen das Coronavirus impfen lassen will, muss nicht zwangsläufig ins Impfzentrum oder zum Arzt. Ein Überblick über besonders ungewöhnliche Impfaktionen im Kessel.

Stuttgart - Impfen, Impfen, Impfen – im Kampf gegen eine vierte Welle in der Coronapandemie liegen die Hoffnungen darauf, dass sich möglichst viele Menschen mit einem Piks gegen das Virus wappnen. Die Spritze wird in Stuttgart nicht nur klassisch beim Arzt oder im Impfzentrum verabreicht – um die Vakzine an die Frau und den Mann zu bringen, gibt es auch einige außergewöhnliche Angebote in Baden-Württembergs Landeshauptstadt.

Erst shoppen, dann impfen, heißt es zum Beispiel am Milaneo. Bis zu 1000 Mal soll es den Corona-Piks während einer dreitägigen Impfaktionen an dem Stuttgarter Einkaufszentrum geben. In der Woche vom 12. bis zum 14. August läuft die ungewöhnliche Impfaktion in dem Shoppingcenter. Termine für Immunisierungen mit den beiden Impfstoffe Biontech und Johnson & Johnson können online hier vereinbart werden.

Corona-Impfpiks am Neckar

„Mit dieser Aktion möchten auch wir ein klares Zeichen setzen und bei der Bekämpfung von Corona unterstützen“, sagt Dirk Keuthen, CenterManager des Milaneo Stuttgart. „Wir möchten unseren Kunden langfristig gesehen das Einkaufen ermöglichen, ohne befürchten zu müssen, dass es zu einem erneuten Lockdown kommt.“

Impfen lassen kann man sich in Stuttgart nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser: So findet am kommenden Donnerstag bereits der zweite Impftermin auf der MS Bad Cannstatt statt. Auf dem Neckar verabreicht werden die Impfstoffe Biontech und Johnson & Johnson. Nicht weit entfernt und ebenso aus der Reihe wirkt die Corona-Impfung am Neckarufer von Fridas Pier. Bereits am vergangenen Samstag fand die Impfaktion am Wasser statt – der Termin für die Zweitimpfung mit Biontech und Johnson & Johnson ist am 5. September.

Der Piks vor dem Kick

Eine ganz besondere Impfaktion in der Region Stuttgart gab es am Wochenende in Ludwigsburg. So konnten sich Impfwillige auf dem Ikea-Parkplatz gegenüber der Bushaltestelle mit den Stoffen Biontech und Johnson & Johnson impfen lassen – und zwar ohne Termin. Auch der Zweitimpftermin könne vor Ort vereinbart werden, teilte der Möbelriese mit. Als Schmankerl bekam jeder, der sich impfen lässt, eine Ikea-Aktionskarte im Wert von zehn Euro obendrauf.

Einen Piks vor dem Kick konnten sich Fans des VfB Stuttgart neulich vor dem Stadion abholen: Die nicht ganz alltägliche Impfaktion der Stadt Stuttgart und des Robert-Bosch-Krankenhauses fand im Vorfeld des Barcelona-Testspiels statt. Auf einem Parkplatz nahe des VfB-Fancenters sowie an weiteren Standorten rings um das Stadion gab es die Möglichkeit, sich spontan gegen das Coronavirus impfen zu lassen – das Interesse der Fans war riesengroß. Bei Erstimpfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer erhielten die Betroffenen auch automatisch einen Termin für die Zweitimpfung in rund drei Wochen.

Impfen auf vier Rädern

Auch Impfen auf vier Rädern ist in Stuttgart möglich: Ganz ohne Wartezeit und Verspätungen. Der Impfbus der Stadt Stuttgart erlaubt bei seinen Stopps in den Stadtbezirken den spontanen Piks zum Schutz gegen das Virus. Ein gelber SSB-Bus und Mitarbeiter des Robert-Bosch-Krankenhauses (RBK) als Ticketkontrolleure – das ist Teil der neuen Impfstrategie der Stadt Stuttgart. Ein Hinweisschild „Impfbus frei“ reserviert den Platz. Vom Warte- und Registrierraum hinter dem Fahrerabteil gelangt man in den Bereich des Busses, wo das Aufklärungsgespräch stattfindet. Dahinter befindet sich der mit Vorhängen abgeschirmte Impfraum.

Bis Ende August will die Stadt in Kooperation mit den SSB und dem RBK den mobilen Impfbus durch Stuttgart touren lassen. Ziel ist es, eine Impfrate von 85 Prozent bis zum Beginn des neuen Schuljahres im September zu erzielen, um einen erneuten Lockdown und die Schließung von Schulen und Kitas möglichst zu verhindern. Angesichts des erlahmenden Impfinteresses verstärkt die Stadt ihre Anstrengungen, durch Vor-Ort-Aktionen ohne Anmeldung mehr Menschen zum Impfen zu bewegen. Eine Übersicht zu den Terminen gibt es hier.

Klicken Sie sich durch: In unserer Fotostrecke zeigen wir die nicht alltäglichen Impforte in Stuttgart.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.