Eine 38-Jährige soll im Milaneo versucht haben, zwei GoPros zu stehlen. Foto: dpa

Eine 38-Jährige soll versucht haben, zwei teure Actionkameras zu stehlen. Es scheint nicht ihr erster Diebstahl zu sein. Ihre Tasche war jedenfalls bestens präpariert.

Stuttgart - Polizeibeamte haben am Dienstag eine 38 Jahre alte Frau festgenommen, die im Verdacht steht, in einem Elektronikgeschäft im Milaneo (Stuttgart-Mitte) Artikel im Wert von 1700 Euro gestohlen zu haben. Ein Detektiv beobachtete die mutmaßliche Ladendiebin, wie sie mehrere Filmkameras in eine präparierte Tasche einsteckte. „Ladendiebe arbeiten häufig mit solchen Taschen“, sagt eine Sprecherin der Polizei in Stuttgart, „sie sind mit einer Art Folie ausgekleidet, damit die elektronische Warensicherung am Ausgang nicht anspringt.“ Nach Angaben der Polizei soll es sich um Actionkameras der Marke „GoPro“ gehandelt haben.

Die Beamten vermuten, dass die Frau bemerkte, dass Angestellte auf den Diebstahl aufmerksam geworden waren. Kurz vor dem Ausgang legte sie die kostspieligen Kameras ab. Doch der Detektiv schöpfte bereits Verdacht und alarmierte die Polizei. Anschließende Ermittlungen ergaben, dass die 38-Jährige für einen weiteren Ladendiebstahl zweier Rasierapparate in Betracht kommt, den sie wohl kurz zuvor im selben Geschäft begangen hatte. Die Frau wurde am Mittwoch einem Richter vorgeführt und sitzt nun wegen Ladendiebstahls in Untersuchungshaft.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: