Erster Heimerfolg: MHP-Riesen tanzen zum Sieg gegen Tübingen Foto: Baumann

MHP-Riesen Ludwigsburg siegen im Derby gegen die Walter Tigers Tübingen mit 76:65. Kapitän Jon Brockman dominiert und behält am Ende einen kühlen Kopf.

Ludwigsburg - Perfekter Saisonstart für die MHP Riesen Ludwigsburg in der Basketball-Bundesliga. Nach dem Auftaktsieg bei den Gießen 46ers (78:65) gewann das Team von Trainer John Patrick auch sein erstes Heimspiel und schlug im Derby vor 3604 Zuschauern in der MHP-Arena die Walter Tigers Tübingen mit 76:65 (38:31). Neben Center Jon Brockmann drückten besonders die drei Aufbauspieler Mustafa Shakur, Tekele Cotton und Rocky Trice dem Spiel ihren Stempel auf. „Insgesamt sind wir auf der Aufbauposition sicherlich noch besser besetzt, als im letzten Jahr“, betonte Patrick, „die Leistung von Shakur war nach nur zwei Trainingseinheiten schon sehr gut.“

Die Riesen zeigten gleich zu Beginn, dass sie auch in dieser Saison wieder Basketball der Marke John Patrick spielen werden. Aus einer aggressiven Verteidigung ging es in vollem Tempo in Richtung des gegnerischen Korbs. Wann immer sich die Möglichkeit zum Schnellangriff bot, wurde diese auch genutzt. Neuzugang Shakur zeigte früh im Spiel, warum Patrick in der Vorbereitung insgesamt drei andere Aufbauspieler getestet hatte, nun aber auf den 31-Jährigen setzt – Shakur ist der neue Chef bei den Riesen. Der Aufbauspieler, der in der vergangenen Saison für Neptunas Klaipeda(Litauen) in der Euroleague spielte, ließ in seiner ersten Partie im Trikot der Riesen sein Können aufblitzen. Besonders als Passgeber trat der 31-Jährige in Erscheinung und verteilte am Ende sechs direkte Korbvorlagen.

„Meine Mitspieler in Szene zu setzen, ist das Einfachste beim Basketball für mich“, sagte Shakur, „ich will mich aber noch besser ins Team einfügen.“ Nach nur zwei Tagen in Ludwigsburg klappte dies schon erstaunlich gut. Bis zur Pause erspielten sich die Riesen eine 38:31-Führung.

Cotton (15 Punkte/4 Assists) und Trice (10/5) trugen mit ihrer Übersicht und Treffsicherheit dazu bei, dass sich Ludwigsburg zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas absetzte. Nach einem Dreier von Cotton führten die Riesen erstmals mit zehn Punkten (41:31). Jon Brockmann, bester Rebounder der Vorsaison und seit dieser Saison Kapitän der Ludwigsburger, dominierte unter den Brettern. Der Center erzielte 19 Punkte und pflückte sich 17 Rebounds.

Als Ludwigsburg in der Schlussphase etwas wackelte und Tübingen nach einem 14-Punkte-Rückstand noch einmal bis auf drei Zähler (66:63) herankam, konnte sich Patrick auf seinen Center verlassen. Brockmann erzielte fünf der letzten acht Ludwigsburger Punkte und sicherte so den Sieg.

Bereits an diesem Sonntag (17 Uhr) bestreiten die Riesen ihr nächstes Auswärtsspiel bei den Basketball Löwen Braunschweig.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: