In den Niederlanden sollen die Wrackteile der abgestürzten Malaysia-Airlines-Maschine MH17 untersucht werden. Auf ihrem Weg an ihren Bestimmungsort durchqueren sie auch Deutschland.

Görlitz/Magdeburg -  Ein Konvoi mit Wrackteilen des in der Ukraine abgestürzten malaysischen Passagierflugzeugs hat am Montag Deutschland durchquert. Die Wrackteile des Fluges MH17 werden zu Untersuchungen in die Niederlande gebracht, wo die Maschine gestartet war.

Deutsche Polizisten begleiteten den aus mehreren Lastwagen bestehenden Konvoi. Er fuhr durch Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen und sollte in der Nacht zum Dienstag die deutsch-niederländische Grenze überqueren, wie die Polizei mitteilte. Weitere drei Transporte sollen in den nächsten Tagen folgen.

Die Boeing 777 der Malaysia Airlines war am 17. Juli über der Ostukraine abgestürzt, vermutlich nach Raketenbeschuss. Alle 298 Insassen starben. Unklar ist bis heute, wer verantwortlich ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: