Mevlüt Cavusoglu Türkischer Außenminister soll in Frankreich auftreten

Von red/dpa 

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu soll nach Frankreich kommen. Foto: AP
Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu soll nach Frankreich kommen. Foto: AP

In den Niederlanden durfte Mevlüt Cavusoglu nicht auftreten. Jetzt soll der türkische Außenminister aber offenbar nach Paris kommen.

Paris - Nach der Abfuhr in den Niederlanden wird der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu an diesem Sonntag zu einem Wahlkampfauftritt in Frankreich erwartet. Der Minister werde bei einer Veranstaltung in der ostfranzösischen Stadt Metz sprechen, berichtete am Samstagabend die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Präfektur des zuständigen Verwaltungsbezirks. Die von einem örtlichen türkischen Verband organisierte Veranstaltung sei vom französischen Außenministerium genehmigt worden.

Am Samstag hatte Cavusoglu vor Landsleuten in Rotterdam für ein Ja beim Referendum über die Einführung eines Präsidialsystems in der Türkei werben wollen. Der Streit darüber hatte sich dermaßen hochgeschaukelt, dass die niederländische Regierung schließlich dem Flugzeug des Außenministers die Landeerlaubnis entzog. Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte die Niederländer daraufhin als „Faschisten“ beschimpft und Vergeltung angekündigt.

Lesen Sie jetzt