Zweieinhalb Stunden heizte Metallica - Feuerwerk und Flammen auf der Bühne inklusive - dem Münchner Publikum ein (Archivbild). Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Vor 69 000 Zuschauern spielt Metallica „Schickeria“ auf einem Konzert in München. Das Quartett hatte jüngst bei seinem Konzert in Köln die Karnevals-Hymne „Viva Colonia“ der Höhner angestimmt.

München - Die Metal-Ikonen von Metallica haben’s wieder getan: Die US-Band um Frontmann James Hetfield gab auch bei ihrem Konzert am Freitagabend im ausverkauften Münchner Olympiastadion einen lokalen Gassenhauer zum Besten.

Vor 69 000 Zuschauern spielte Metallica zwischendurch „Schickeria“ von der Spider Murphy Gang. Das Quartett hatte jüngst bei seinem Konzert in Köln die Karnevals-Hymne „Viva Colonia“ der Höhner angestimmt, in Wien „Schifoan“ von Wolfgang Ambros. Zweieinhalb Stunden heizte Metallica - Feuerwerk und Flammen auf der Bühne inklusive - dem Münchner Publikum ein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: