"Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour fungiert bei der Met Gala als Co-Gastgeberin und entscheidet über die Promi-Gästeliste. Foto: action press

Im Metropolitan Museum of Art findet bald das wichtigste Event der Modebranche statt: die Met Gala. In diesem Jahr steht die Veranstaltung wieder unter einem ganz besonderen Motto. Das muss man über die Fashion-Oscars wissen.

Der Mai ist da und mit ihm das wohl wichtigste Event der Modebranche: Am kommenden Montag (6. Mai) findet in New York die Met Gala 2024 statt. Eine Veranstaltung, die sich die Stars nur ungern entgehen lassen, nicht umsonst wird die Gala im Metropolitan Museum of Art auch als die "Mode-Oscars" bezeichnet. Hier kommen die wichtigsten Fakten und Infos zur diesjährigen Met Gala auf einen Blick.

Was ist die Met Gala?

Die Met Gala ist eine Wohltätigkeitsveranstaltung, die jedes Frühjahr im Metropolitan Museum of Art in New York City stattfindet. Sie gilt als eines der aufregendsten Promi-Mode-Events des Jahres. Die prominenten Gäste tragen in der Regel zu einem bestimmten Thema maßgeschneiderte Kreationen der weltweit bedeutendsten Modedesigner. Durch den Verkauf der exklusiven Eintrittskarten bringt der Ball Millionen für das Costume Institute ein. Die Karten kosten rund 35.000 Dollar pro Stück, die Tische liegen zwischen 200.000 und 300.000 Dollar.

Diese Ausstellung zeigt das Metropolitan Museum of Art 2024

Traditionell findet die Met Gala am ersten Montag im Mai statt, um die kommende Ausstellung des Costume Institutes zu feiern. 2024 trägt diese den Titel "Sleeping Beauty: Reawakening Fashion" (auf Deutsch: Dornröschen: Wiedererwachte Mode). Die Ausstellung zeigt 250 historisch bedeutsame Mode-Stücke.

Viele der Kleidungsstücke sind so empfindlich, dass sie ohne geeignete Konservierung nicht mehr berührt oder gar getragen werden können. Sie verkörpern somit die "Sleeping Beauties" im Archiv des Costume Institutes. Es werden Originalentwürfe von Elsa Schiaparelli, Christian Dior, Yves Saint Laurent und Hubert de Givenchy zu sehen sein. Eines der zerbrechlichsten Stücke ist ein elisabethanisches Mieder und ein Ballkleid aus Seidensatin von 1877 des amerikanischen Modeschöpfers Charles Frederick Worth.

Andrew Bolton (57), Chefkurator des Costume Institutes, beschreibt die Ausstellung laut "CNN" als "eine Ode an die Natur und die emotionale Poetik der Mode". Die Ausstellung nimmt dieses Jahr Bezug zur Natur und auf die Notwendigkeit der Nachhaltigkeit in der Mode. In diesem Sinn besteht das Konzept aus drei Zonen: Land, Meer und Himmel. Jede Zone symbolisiert das Material, aus dem die Kleidungsstücke gefertigt sind.

Unter welchem Thema steht die Met Gala 2024?

Passend zum märchenhaften, poetischen und naturbezogenen Titel der Ausstellung werden sich die Gäste der Met Gala zum Thema "The Garden of Time" (auf Deutsch: Der Garten der Zeit) kleiden, das von der gleichnamigen Science-Fiction-Kurzgeschichte von J.G. Ballard aus dem Jahr 1962 inspiriert ist. Es werden sehr sinnliche Kreationen erwartet, die Mode als emotionale Kunstform repräsentieren.

Darum geht es in "The Garden of Time" von Ballard

Graf Axel und seine Frau leben in einer prächtigen Villa mit einem weitläufigen, ummauerten Anwesen. Eine Wiese aus glasartigen "Zeitblumen" umgibt die Villa, während weit in der Ferne, ein wütender Mob immer näher rückt. Jeden Tag pflückt Axel den Kopf einer Zeitblume, dreht die Stunden zurück und stellt die Ruhe wieder her, bis es keine Blumen mehr gibt - eine Unvermeidlichkeit, die auf den wenigen Seiten der Geschichte eine große Rolle spielt. Schließlich stürmt die Menge die Mauer und findet dort eine heruntergekommene Villa und zwei Steinstatuen des Grafen und der Gräfin vor. Die Themen Verfall, Ruin, Schönheit und Zerbrechlichkeit stehen in der Kurzgeschichte im Vordergrund und in direktem Zusammenhang mit dem Thema "Dornröschen".

Wie könnten die Gäste das Thema der Met Gala 2024 interpretieren?

Angesichts der offensichtlichen Anspielungen auf die Schönheit und Zerbrechlichkeit der Natur sowie auf "Dornröschen" wird erwartet, dass die diesjährigen Looks auf dem roten Teppich viele Blumenmotive enthalten werden. Andererseits könnte es auch Looks geben, die sich eher im düsteren Spektrum bewegen. Im starken Kontrast könnten sich einige Gäste angelehnt an Ballards Erzählung mit ihren Mode-Kreationen auch eher dem Gefühl der Vergänglichkeit widmen und ausgefallene Ideen präsentieren.

Wer wird die Met Gala 2024 moderieren?

"Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour (74) ist wie jedes Jahr als Co-Gastgeberin der Met Gala im Einsatz. Sie ist zudem für die namhafte Gästeliste verantwortlich. Jedes Jahr gibt es zudem mehrere Superstars, die den Abend moderieren. 2024 teilen sich diese Ehre zwei weibliche und zwei männliche Stars aus der Film- und Musikbranche: Hollywoods aktueller Superstar Zendaya (27) moderiert zusammen mit Kollegin Jennifer Lopez (54), Marvel-Star Chris Hemsworth (40) und Latino-Rapper Bad Bunny (30).

Diese Stars werden dieses Jahr bei der Met Gala erwartet

Laut dem US-Portal "Page Six" stehen etwa "Killers of the Flower Moon"-Star Lily Gladstone (37) sowie "The Bear"-Darstellerin Ayo Edebiri (28) auf der Gästeliste - für beide wäre es die erste Met Gala. Zudem soll Gisele Bündchen (43) teilnehmen. Rihanna (36), die in der Vergangenheit bereits zahlreiche Male mit ihren auffallenden Looks begeistert hat, soll ebenfalls auf der Liste stehen.

Weitere Namen sind Model Kendall Jenner (28), Popstar Olivia Rodrigo (21), die Schauspielerinnen Uma Thurman (53) und Sarah Paulson (49) sowie Met-Gala-Stammgast Cara Delevingne (31). Auch "Saltburn"-Star Barry Keoghan (31) soll eine Einladung erhalten haben. Taylor Swift (34) wird wohl doch nicht wie zuerst angenommen an der Met Gala 2024 teilnehmen, sondern sich Medienberichten zufolge auf ihre bevorstehende Tour durch Europa konzentrieren.