Mesut Özil und Recep Tayyip Erdogan scheinen ihre Verbindung zu vertiefen. Foto: Pool Presdential Press Service/A

Den ehemaligen Nationalspieler Mesut Özil und Recep Tayyip Erdogan verbindet wohl mehr als nur ein gemeinsames Foto. Der türkische Präsident soll laut Medien zur Hochzeit von Özil eingeladen sein und könnte sogar Trauzeuge werden.

Stuttgart - Das gemeinsamen Bild von Mesut Özil mit Recep Tayyip Erdogan vor der Weltmeisterschaft sorgte für große Aufregung. Jetzt scheint der ehemalige Nationalspieler die Beziehung zu dem türkischen Präsidenten weiter zu vertiefen.

Wie die türkische Zeitung „Hürriyet“ berichtet, soll der 30-jährige Arsenal-Spieler Erdogan zu seiner Hochzeit im Sommer eingeladen haben. Erdogan wird beim Ja-Wort mit der Ex-Miss Turkey World, Amine Gülşe, als Ehrengast erwartet.

Erdogan soll sogar Trauzeuge werden

Bei einem Treffen am Istanbuler Flughafen soll das Paar dem Präsidenten ihre Hochzeitseinladung überreicht haben.

Laut „Hürriyet“ soll es sogar Özils Wunsch sein, dass Erdogan sein Trauzeuge wird. Es wäre nicht das erste Mal für den Präsidenten, denn schon bei den Fußballern Arda Turan, Emer Belezoglu oder dem Ex-HSV-Spieler Gökhan Töre war er als Trauzeuge bei den Hochzeiten dabei.

Für Mesut Özil führte das Treffen mit Recep Tayyip Erdogan zum Karriere-Knick. Bei der Weltmeisterschaft konnte er nicht mehr überzeugen und verließ nach heftiger Kritik die Nationalmannschaft. Auch bei seinem aktuellen Verein, dem FC Arsenal, kommt Özil kaum noch zum Zug.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: