Ein Mann soll am Samstag in München an fünf Tatorten Menschen angegriffen haben, vier Menschen wurden dabei leicht verletzt. Foto: dpa

Ein Mann hat am Samstagmorgen in München mehrere Menschen mit einem Messer verletzt und ist geflüchtet. Die Polizei hat eine Fahndung eingeleitet.

München - Ein Unbekannter hat am Samstagmorgen in München mehrere Personen mit einem Messer angegriffen und verletzt. Nach Polizeiangaben wurde aber niemand lebensbedrohlich verletzt. Die Fahndung nach dem Mann laufe rund um den Rosenheimer Platz auf Hochtouren, hieß es.

Die Polizei sucht nach einem etwa 40 Jahre alten Mann. Dieser sei möglicherweise unterwegs mit einem schwarzen Rad, twitterte die Münchner Polizei am Samstagvormittag. Die Kleidung des Mannes wird wie folgt beschrieben: graue Hose, grüne Trainingsjacke.

Er soll einen Rucksack mit Isomatte dabeihaben. Der Verdächtige soll eine korpulente Figur und kurze mittelblonde Haare haben und unrasiert sein. Er soll am Samstag an fünf Tatorten Menschen angegriffen haben, laut Polizei wurden vier Menschen dabei leicht verletzt. Alle Verletzten seien derzeit versorgt, teilte die Feuerwehr mit.

Die Polizei rief die Anwohner über den Kurznachrichtendienst Twitter auf, in ihren Häusern zu bleiben und den Rosenheimer Platz zu meiden. Auch die Feuerwehr rief dazu über Twitter auf. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: