Hauptsache aktiv sein: Auf der Messe „Die besten Jahre“ laden zahlreiche Aussteller zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Foto: Lichtgut/A. Zweygarth

Zwei Tage lang dreht sich auf der Messe „Die besten Jahre“ auf dem Stuttgarter Messegelände alles um die Generation 50 Plus. Die Aussteller verraten dabei Tipps und Tricks über die Kunst des Jungbleibens.

Stuttgart - Aktivbleiben im Alter –  unter diesem Motto können sich Interessierte über 50 auf der Messe „Die besten Jahre“ am 20. und 21. November informieren. Im Rahmen des Messeherbstes, der noch bis zum 26. November läuft, ist die Seniorenmesse eine von insgesamt elf Ausstellungen auf dem Stuttgarter Messegelände.

Brainwalking und Ehrenamt

Von Einlegesohlen über Step-Aerobic bis zur Selbsthilfe bei Demenz – das Angebot macht deutlich: Es geht nicht nur um würdevolles Altern, sondern auch um lebensfrohes Aktivsein. „Bleiben Sie nie stehen“, fordert auch Karl Deger-Föll, der gemeinsam mit seiner Frau Elfie die Besucher mit Denkaufgaben beim Spazierengehen in der Natur, dem sogenannten Brainwalking, fit halten will. Beide geben Kurse beim Deutschen Roten Kreuz in Heilbronn. Ihr Vortrag ist nur einer von vielen, die sich um körper­liche Fitness, Patientenrechte, Pflegedienste, Ehrenamt, Barrierefreiheit und Singen im Alter drehen.

Was bleibt nach mir?

„Das Angebot gefällt uns gut, weil man hier nicht übers Alter spricht, sondern darüber, wie man sich fühlt“, erklärt das Ehepaar Zimpf, die beide über 60 Jahre alt und extra aus Offenburg angereist sind. Neben Freizeitangeboten wie Turnen, Reisen oder Meditation treibt auch ein anderes Thema viele um: Was bleibt nach mir? Vom Erbrecht übers eigene Testament bis hin zur Bestattung im Wald – die Messe regt dazu an, die Scheu vor dem Älterwerden abzulegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: