Die Messe kommt an: Die Veranstalter melden steigende Besucherzahlen. Foto: Patricia Sigerist

Die Messe in der Alten Kelter geht am Wochenende mit rund hundert Ausstellern in eine neue Auflage. Die Organisatoren erwarten bis zu 9000 Besucher an den beiden Messetagen.

Fellbach - Regionale Produkte punkten durch kurze Wege, mancher möchte mit dem Kauf solcher Waren heimische Hersteller stärken. Und manchem geht es darum, zu wissen, woher das Lebensmittel kommt. Diesen Trend greift die Messe „Tisch und Tafel“ auf. Und das kommt in der Alten Kelter in Fellbach offensichtlich an. Die Veranstalter melden steigende Besucherzahlen. Bei der dritten Auflage wurden 8600 Gäste gezählt. „Wir haben etwa 2000 Besucher bei jeder Veranstaltung dazugewonnen“, berichtet Projektleiter Luca Salvatore.

Der Schwerpunkt liege auf Startups, kleinen Manufakturen und manchen namhaften lokalen Produzenten

Bei der vierten Auflage am Samstag und Sonntag, 28. und 29. April, erwarten die Organisatoren bis zu 9000 Besucher an den beiden Messetagen. Auch die Zahl der Aussteller rund um Genuss und Wohnkultur hat zugelegt. Rund 100 Aussteller sind es in diesem Jahr. „Pro Auflage sind etwa 20 Anbieter dazugekommen, die Alte Kelter hat sich mehr und mehr gefüllt“, sagt Luca Salvatore. Der Schwerpunkt liege auf Startups, kleinen Manufakturen und manchen namhaften lokalen Produzenten.

Auch sechs Betriebe aus Fellbach sind mit von der Partie: Die Vana Eis Manufaktur, die Destillerie und Genussmanufaktur Rieger und Hofmeister, die Fellbacher Weingärtner, die „Fellbächer Rösterei 100 Prozent GmbH“, das Porzellan- und Haushaltwarengeschäft Zerweck und das Weingut Rainer Schnaitmann. Die Bandbreite der Produkte ist groß – vom Waldmeister-Sirup über Taschen, die in einer Nähwerkstatt mit Flüchtlingen gefertigt werden, über Birnenbalsamessig, Trüffelbutter bis zum Keramikdesign. „Es sind viele Produkte, die sonst im Laden nicht geboten werden“, so Luca Salvatore.

Am 20. und 21. Oktober findet die „Speis und Trank“ in der Alten Kelter statt

Beim Rahmeprogramm auf der Showbühne ist für Abwechslung gesorgt. Es gibt eine Live-Kochshow mit der „Löffelbande“ – bekannt aus der Sat 1 Kochshow „The Taste“, bei der Menüs auf Löffeln kreiert wurden. Den Löffel rühren Frank Pahlke, Boris Biggör und Fabian Eckel. Auch der Koch und Foodblogger Johannes Guggenberger reicht Kostproben. Einzelne Aussteller bieten Workshops und Mitmach-Aktionen – so können Kinder das Keramikbemalen ausprobieren. Eine Mischung, die die Messe zum Ausflugsziel für die ganze Familie machen soll.

Übrigens haben die Organisatoren bereits eine weitere Messe im Blick: Am 20. und 21. Oktober findet die „Speis und Trank“ in der Alten Kelter statt. Sie soll auch internationalen Ausstellern eine Plattform bieten. „Wir hatten so viele Anfragen von Manufakturen, denen wir bei „Tisch und Tafel“ absagen mussten“, erklärt Luca Salvatore. Denen soll nun im Oktober eine Möglichkeit geboten werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: