Mit Luxus will Mercedes eine zahlungskräftige Kundschaft ansprechen. Doch funktioniert diese Strategie auch in Deutschland? Das Bild entstand in der Münchener Maximilianstraße. Foto: imago images/Arnulf Hettrich

Händler und Werkstättenbetreiber von Mercedes erklären, in Deutschland gebe es keinen großen Bedarf an Luxusautos. Damit gehe die Strategie zu ihren Lasten.

Die Luxusstrategie des Mercedes-Konzerns untergräbt nach Ansicht des baden-württembergischen Kraftfahrzeuggewerbes die wirtschaftliche Basis deutscher Mercedes-Händler. Das Publikum für Luxusfahrzeuge in Deutschland sei nicht sehr groß, sagte der Präsident der Organisation, Michael Ziegler, unserer Zeitung. „Im Gegenteil, es gibt viele angestammte Mercedes-Kunden, die mit diesem Anspruch wenig anfangen können.“ Ziegler unterstützt damit den Verband der Mercedes-Händler, der vor kurzem einen Brandbrief an Mercedes geschrieben und davor gewarnt hatte, die gegenwärtige Strategie von Mercedes raube den Händlern die Existenzgrundlage.