Auch den Benz-Patent-Motorwagen hat Masao Kozu gezeichnet. Foto: MediaPortal Daimler AG

Seit etwa 60 Jahren ist der Japaner Masao Kozu fasziniert von Fahrzeugen von Benz, Daimler und Mercedes-Benz. Mehr als 5000 Zeichnungen seiner Lieblinge hat er seither angefertigt. Nun ist ein Ausschnitt seines Lebenswerks in Bad Cannstatt zu sehen.

Bad Cannstatt
Zeichnungen von Masao Kozu sind von Dienstag, 3. März, an im Mercedes-Benz-Museum zu sehen. Seit rund 60 Jahren zeichnet der Japaner sämtliche Fahrzeuge von Benz, Daimler und Mercedes-Benz. Mehr als 5000 Werke sind so seit 1956 entstanden. Seine Leidenschaft wurde im Alter von 16 Jahren geweckt: Ende der 1940er-Jahre sieht er auf den Straßen Tokios ein zweisitziges Mercedes-Benz 320 Cabriolet B aus der Vorkriegszeit. Er ist fasziniert und beginnt zu zeichnen. Sein Ziel ist es, sämtliche Fahrzeuge in der fast 130-jährigen Geschichte der Marken Benz, Daimler und Mercedes-Benz auf Papier zu bannen. Zunächst zeichnete er ausschließlich in Schwarzweiß, später auch in Farbe. Vom 3. März bis 12. April 2015 sind im Mercedes-Benz Museum ausgewählte Zeichnungen und originale Zeichnungsbücher zu sehen. Der Zugang zur Sonderpräsentation auf Ebene 0 vor dem Museumsshop ist kostenfrei. Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: