AMG hat zwei Cabrio-Supersportwagen vorgestellt: Den Mercedes-AMG GT Roadster (links) sowie den Mercedes-AMG GT C Roadster. Foto: MediaPortal Daimler AG

Mercedes-AMG beschert seiner GT-Familie starken Zuwachs. Die Sportwagen-Marke aus Affalterbach hat den GT Roadster und seinen großen Bruder, den GT C Roadster, vorgestellt. Vor allem die „C“-Variante wird PS-Freunden ein breites Grinsen aufs Gesicht zaubern. Mehr dazu in unserer Bildergalerie.

Affalterbach - Die Mercedes-AMG GT-Familie bekommt Zuwachs – und der kann sich sehen, hören und fahren lassen. Kurz nach der Weltpremiere des AMG GT R stellt die Sportwagen-Marke AMG aus Affalterbach zwei Roadster-Varianten des zweisitzigen Sportwagens vor.

Neben dem Mercedes-AMG GT Roadster wird vor allem die neue C-Variante bei Motorsport-Freunden für ein breites Grinsen sorgen. Verfügt der GT über 476 PS bei 630 Newtonmetern maximalem Drehmoment, kommt der GT C mit 557 PS bei 680 Newtonmetern als wahres Kraftpaket daher. Damit positioniert sich der GT C zwischen den beiden Coupés GT S (510 PS) und GT R (585 PS).

In unserer Bildergalerie stellen wir die beiden Luxus-Cabrios näher vor – klicken Sie sich durch!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: