Am Rosenmontag hatten die Mercaden geschlossen – zum Ärger der Kunden (Archivbild). Foto: factum/Granville

Die Kunden des Einkaufszentrums Mercaden in Böblingen haben sich verärgert geäußert, weil sie am Montagmittag vor verschlossenen Türen standen. Grund für die geänderten Öffnungszeiten war der Rosenmontagsumzug.

Böblingen - Den Kunden des Einkaufszentrums Mercaden war am Rosenmontag so gar nicht zum Lachen zumute, als sie ab 14 Uhr vor verschlossenen Türen standen. An den Eingangsbereichen war kein Hinweis zu finden, was der Grund für die geänderten Öffnungszeiten war. Lediglich eine LED-Wand am Center brachte Aufschluss darüber, dass wegen des Rosenmontagsumzugs geschlossen war. „Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass es für alle ein schöneres Erlebnis ist, wenn den Feierlichkeiten ein passender Rahmen gegeben wird“, erklärte eine Sprecherin der zuständigen PR-Agentur. Außerdem sei in den sozialen Medien darüber informiert worden. Die Kunden konnten die Erklärung nicht nachvollziehen und brachten ihren Ärger auch auf der Facebook-Seite der Mercaden zum Ausdruck. So äußerte eine Kundin, dass es einfach unverständlich sei, wenn ein ganzes Einkaufszentrum nur wegen Fasching geschlossen werde. Für „unprofessionell“ halten die Aktion einige andere Kunden, die auch teilweise aus dem Umland kamen.

Das Einkaufszentrum verspricht eine bessere Kommunikation beim nächsten Fasching.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: