Ein 13 Jahre altes Mädchen ist in Freiburg sexuell missbraucht worden. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine 13-Jährige ist Ende September bewusstlos in der Nähe eines Spielplatzes in Freiburg gefunden worden, das Mädchen war Opfer sexueller Übergriffe geworden. Nun ermittelt die Polizei gegen mehrere 16-Jährige, einer der Verdächtigen befindet sich in Untersuchungshaft.

Freiburg - Nach der sexuellen Misshandlung eines 13 Jahre alten Mädchens in Freiburg ermittelt die Polizei gegen mehrere 16-Jährige. Gegen einen der Jugendlichen wurde am Freitag Haftbefehl erlassen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Er sitze in Untersuchungshaft. Er sei dringend verdächtig, Sexualstraftaten begangen zu haben. Wegen anderer Gewalttaten und wegen Eigentumskriminalität war er den Angaben zufolge bereits zuvor mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Auch gegen seine mutmaßlichen Komplizen werde ermittelt. Die Polizei habe zur Aufklärung des Falls eine Ermittlungsgruppe gebildet.

Das Mädchen war Ende September in Freiburg bewusstlos in der Nähe eines Spielplatzes gefunden worden. Es hatte den Ermittlungen zufolge mit mehreren Jugendlichen gemeinsam Alkohol getrunken und war dann Opfer sexueller Übergriffe geworden. Wie viele Täter es genau gegeben habe, müsse die Polizei erst noch ermitteln, hieß es.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: