Max Herre bei seinem Konzert im Juli in Stuttgart Foto: Lichtgut/

Der Stuttgarter Rapper Max Herre verschiebt sein jüngstes Werk – weil ihm die Ideen für neues Material einfach nicht ausgehen.

Stuttgart - Eigentlich sollte das aktuelle Album des Stuttgarter Rappers Max Herre am 30. August erscheinen, nun ist es verschoben auf den 8. November. Die Begründung dafür hat Herre, der ins Tonstudio zurückgekehrt ist, Online gepostet: „Es entstehen momentan so viele gute, neue Songs, die ich noch unbedingt mit dem Album veröffentlichen will.“ Bis dahin werde es jeden Monat eine neue Single geben, am 30. August „,Das Wenigste‘ mit meiner Lieblingssängerin Joy Denalane“.

Das Album trägt den Titel „Athen“ und ist laut Herre „ein bildlicher Roadtrip an den persönlichen Sehnsuchtsort im Süden. Und zugleich eine Auseinandersetzung mit der Subjektivität des Scheiterns und der Kraft neuer Anfänge.“ Zwei Stücke sind bereits veröffentlicht: „Villa auf der Klippe“ und „Nachts/Diebesgut“, das Samples aus „Nachts“ enthält, einem Stück der DDR-Band Panta Rhei und ihrer Sängerin Veronika Fischer von 1972. „Athen“ soll in Sondereditionen mit Fotoband erscheinen, außerdem gibt es einen 20-minütigen. Essayfilm.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: