„Es ist ein komisches Gefühl, aber auch ein Schönes“, sagt Matthias Schweighöfer über die Veröffentlichung seines ersten Albums. Foto: dpa-Zentralbild

Nicht nur Schauspieler, jetzt auch noch Sänger? Matthias Schweighöfer kündigt sein Debütalbum „Lachen, Weinen, Tanzen“ an und beantwortet in der TV-Show „Circus Halligalli“ einige Fragen dazu.

Berlin - „Wir hauen das jetzt einfach mal raus, mal schauen, wie die Leute das finden.“ So bodenständig kündigt Schauspieler, Regisseur, Filmproduzent und jetzt auch Sänger Matthias Schweighöfer sein neues Album an. Die Platte „Lachen, Weinen, Tanzen“ soll im Februar 2017 auf den Markt kommen, die gleichnamige Single gibt es aber schon jetzt zu kaufen.

Filmischer Ansatz für Schweighöfers Album

Als Gast in der Fernseh-Show „Circus Halligalli“ stellte Matthias Schweighöfer am Montag sein Album vor. Die Musik habe einen „filmischen Ansatz“, meint er. Da der 35-Jährige in den vergangenen Jahren die meisten seiner Filme selbst gemacht und auch gemeinsam mit den Komponisten die Soundtracks eingespielt hatte, überlegte Schweighöfer, sich spaßeshalber an einem eigenen Album zu versuchen. Eineinhalb Jahre hat das Multitalent am nun fertigen Produkt gearbeitet und kündigt es jetzt erstmals an.

Das Album umfasst 14 deutschsprachige Titel, der Vorverkauf hat bereits begonnen. Schweighöfer ist Sänger der Lieder, Texte und Musik hat er gemeinsam mit anderen Autoren geschrieben. Anfang Juli hatte Schweighöfer in Berlin das Plattenlabel PantaSounds gegründet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: