Marie Fredriksson wurde 61 Jahre alt. Foto: imago/Plusphoto/imago stock&people

Im Alter von 61 Jahren ist die berühmte schwedische Sängerin der Band Roxette verstorben. Marie Fredriksson war seit mehreren Jahren schwer krank.

Stuttgart - Marie Fredriksson, die Frontfrau von „Roxette“, eine der erfolgreichsten schwedischen Bands der Geschichte, ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Das meldet der „Expressen“. Bandkollege Per Gessle bestätigte der Zeitung den Tod und dankte seiner langjährigen Begleiterin.

Schon im Jahr 2002 hatten Ärzte bei Fredriksson einen Hirntumor festgestellt, den sie allerdings überwand und im Anschluss mehrere Soloalben veröffentlichte. Im April 2016 musste sie die geplante Sommer-Tour mit Roxette allerdings aufgrund ihrer Gesundheit absagen. Seitdem tauchte die Schwedin nicht mehr in der Öffentlichkeit auf.

Weltweiter Star

Fredriksson, die einen hohen Wiedererkennungswert durch ihre markante, helle Kurzhaarfrisur besaß, feierte an der Seite von Gessle weltweite Erfolge. 1989 gelang dem Duo mit ihrem Album „Look Sharp!“ der Durchbruch. Anschließend avancierten die beiden mit insgesamt mehr als 75 Millionen verkauften Tonträgern zu einer der erfolgreichsten Bands der 80er und 90er. Songs wie „The Look“, „Sleeping in My Car“ oder „Listen to Your Heart“ laufen noch heute regelmäßig im Radio.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: