Nach ihrem Karriereende arbeitete Maria Höfl-Riesch als TV-Expertin für die ARD. Foto: dpa

Nach fünf Jahren hört die ehemalige Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch als TV-Expertin für die ARD auf. Die 34-Jährige will sich künftig anderen Projekten widmen.

Stuttgart - Die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hört nach fünf Jahren als Alpin-Expertin der ARD auf und will sich künftig anderen Projekten widmen. Das teilte die 34 Jahre alte ehemalige Weltklasse-Skirennfahrerin am Montag in ihren sozialen Netzwerken mit. „Es war großartig, den Skizirkus nach meiner Karriere auch von der anderen Seite zu erleben.

Doch nun, nach fünf Jahren, wird’s Zeit, neue Wege zu gehen“, schrieb Höfl-Riesch. Sie war nach ihrem Karriereende 2014 Nachfolgerin von Markus Wasmeier als TV-Experte der ARD geworden. Seit längerem gibt es Spekulationen, dass Felix Neureuther zur kommenden Saison neuer ARD-Experte wird.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: