Marco Reus steht gegen den VfB vor seinem Comeback beim BVB. Foto: Bongarts

Marco Reus von Borussia Dortmund soll am Sonntag beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart wieder für den VfB auflaufen. Zuletzt war der Nationalspieler angeschlagen.

Dortmund - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund kann am Sonntag im Ligaspiel gegen Aufsteiger VfB Stuttgart (15.30 Uhr/Sky) wieder auf Marco Reus zählen. Der Nationalspieler, der am vergangenen Samstag bei der 0:6-Pleite des DFB-Pokalsiegers bei Bayern München wegen Adduktorenproblemen gefehlt hatte, konnte am Dienstag wieder ohne Beschwerden am Mannschaftstraining teilnehmen.

Auch Innenverteidiger Ömer Toprak, der wegen muskulärer Probleme ebenfalls in München gefehlt hatte, war am Dienstag wieder an Bord. Zudem konnte auch Stürmer Andrej Jarmolenko, der zwei Monate von einer Sehnenverletzung außer Gefecht gesetzt war, wieder mit dem Team arbeiten. Der Ukrainer ist aber frühestens Ende des Monats wieder einsatzfähig.

„Das Ergebnis in München geht nicht spurlos an einem vorbei“, sagte nach dem Training BVB-Coach Peter Stöger und stellte klar: „Unser Ziel bleibt nach wie vor die direkte Qualifikation für die Champions League. Und das können wir auch schaffen.“ Zu seiner eigenen Zukunft äußerte sich der Österreicher nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: