Gewandtheitslauf - Schnelligkeit und Wendigkeit sind gefragt Foto: Heike Breitenbücher

Die Wintertalentiade der Landesruderjugend Baden-Württemberg (LRJBW) fand auch in diesem Jahr wieder in Marbach statt. Der Wintereinbruch mit viel Schnee im Süden des Landes hatte die Teilnehmer schon bei ihrer Anreise gefordert.

Marbach, 02.12.2023. Seit mehr als zwei Jahrzehnten findet die Wintertalentiade der LRJBW in Marbach statt. Ausrichter der Veranstaltung ist der Marbacher Ruderverein (MRV) in Kooperation mit der Ruder AG des Friedrich-Schiller-Gymnasiums (FSG). Während im Deutschen Ruderverband und auch im DOSB erst seit kurzem die athletischen Grundfertigkeiten im Nachwuchs in den Fokus gerückt werden, hat dies im Landesruderverband schon Tradition. Neun Vereine zeigten am ersten Samstag im Dezember, was ihre Nachwuchsathleten im Alter zwischen 10 und 15 Jahren an Wendigkeit, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer trainiert haben. Die Stationen und Übungen umfassten Gewandtheitsläufe und Reaktionsübungen mit dem Ball, aber auch Beweglichkeitstests und Liegestütz-Varianten, so dass Fertigkeiten, Wettkampf und Spaß stets in Kombination standen.

Zur Wintertalentiade in Marbach waren neun Vereine zwischen Breisach und Heilbronn mit rund hundert Sportlern angereist. Sowohl Bad Waldsee als auch Gaienhofen am Bodensee mussten kurzfristig absagen, sie waren am Samstagmorgen eingeschneit. Der MRV und das FSG stellten 35 Helfer, die für einen reibungslosen und fairen Ablauf der Veranstaltung sorgten.

In der Vereinswertung siegte der Ruderclub Nürtingen vor dem Marbacher Ruderverein. Auf Platz drei kam die Stuttgarter Rudergesellschaft.

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.