Die Feuerwehr muss zu einem Brand an der Marbacher Ölmühle ausrücken. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

In der Nacht zu Freitag brennen auf einem Firmengelände in Marbach mehrere Holzpaletten mit Fässern sowie Container. Anwohner bemerken den Brand und alarmieren die Feuerwehr.

Marbach am Neckar - In der Nacht zu Freitag haben Anwohner in Marbach am Neckar (Kreis Ludwigsburg) einen Brand auf einem Firmengelände entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Wie die Polizei berichtet, alarmierten die Anwohner gegen 0.25 Uhr die Feuerwehr, als sie auf dem Gelände einer Firma, in der Straße Am alten Kraftwerk, einen Brand entdeckten. Mehrere Holzpaletten mit Kunststofffässern und zwei Metallcontainer hatten aus bislang unbekannter Ursache Feuer gefangen. Das Feuer griff auf einen kleinen leer stehenden Schuppen über und beschädigte die Holzdielen auf einem großen Verladekran. Durch die Hitze des Feuers wurden an einer großen Lagerhalle zwei Tore aus Kunststoff beschädigt.

Verletzt wurde niemand, da keine Personen vor Ort waren. Der Schaden wird bislang auf etwa 15. 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeit noch an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: