Foto: dpa

Die Kälte der vergangenen Wochen hat in Mannheim ein Todesopfer gefordert. Am Samstag wurde ein Obdachloser tot auf dem Balkon eines leerstehenden Hauses entdeckt.

Mannheim - Die Kälte der vergangenen Wochen hat in Mannheim ein Todesopfer gefordert. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde am Samstag ein Obdachloser tot auf dem Balkon eines leerstehenden Hauses entdeckt. Der 48-Jährige hatte den Balkon offenbar seit Längerem als Schlafplatz genutzt und war bereits seit mehr als zehn Tagen tot. Die Ermittler gehen wegen der "andauernden hohen Minustemperaturen" davon aus, dass der Mann erfor.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: