Foto: dpa (Symbolbild)

Leicht entzündbarer Stoff aus Wagen eines Güterzugs ausgetreten - Ersatzverkehr war eingerichtet.

Mannheim - Eine leicht entzündbare Flüssigkeit, die aus einem Wagen eines Güterzugs ausgetreten war, hat am Freitagmorgen vorübergehend eine Bahnstrecke bei Mannheim lahm gelegt. Nachdem das Leck gegen 5.30 Uhr entdeckt worden war, sei sofort der Bahnhof Mannheim-Friedrichsfeld gesperrt worden, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Freitag.

Wenig später gab die alarmierte Feuerwehr Entwarnung: „Es waren nur ein paar wenige Tropfen“, sagte die Sprecherin. Betroffen von dem Vorfall waren Reisende aus Heidelberg und Mannheim in Richtung Darmstadt. Knapp zwei Stunden später war die Strecke wieder frei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: