Itzebitz Großbottwar Um die letzten Tage zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, hat das Team von Itzebitz für die Vorschüler ein tolles Abschlussprogramm auf die Beine gestellt.

Itzebitz Großbottwar Um die letzten Tage zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, hat das Team von Itzebitz für die Vorschüler ein tolles Abschlussprogramm auf die Beine gestellt.

Großbottwar Die zukünftigen Erstklässler der Itzebitz Vorschule zählen schon begeistert die Tage bis zum Schulbeginn. Doch um die Vorschule unvergesslich zu machen, hatten die Erzieherinnen unter der Leitung von Henrike Volzer ein tolles Abschlussprogramm zu bieten: Los ging es schon im Juni mit einem gemeinsamen Bastelabend für beeindruckende Schultüten - das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Polizei wurde eingeladen, um noch einmal die wichtigsten Regeln für den Verkehr zu erklären.

Fortgeführt wurde der Weg in die Schule mit einer Übernachtungsparty im Itzebitz, für die sogar ein eigenes Lied komponiert wurde. Die zukünftigen Schüler bauten sich in der Itzebitz Turnhalle ein Nachtlager auf, genossen ein Buffet, machten eine Nachtwanderung und wisperten noch bis spät in die Nacht, um den nächsten Morgen dann mit einer zünftigen Kissenschlacht zu beginnen.

Um 9 Uhr kamen die Eltern, gemeinsam wurde dann gefrühstückt, bis es ganz ernst wurde: Der "Rausschmiss" aus dem Kindergarten - für viele der Kinder beeindruckend, manch einer fragte, ob er denn wirklich nicht wiederkommen dürfe. Gekrönt wurde der Tag von der Übergabe der gemeinsamen T-Shirts, die an die erlebte Vorschulzeit erinnern sollen.

Eine Woche später dann der nächste Höhepunkt: Ein gemeinsamer Grillabend auf dem Wartberg mit den Hortkindern, denn so mancher Schüler wird dem Itzebitz im Hort treu bleiben. Das Feuer auf dem Grill glühte gerade, als sich alle in die Autos flüchten mussten, um vor einem kräftigen Gewitter Schutz zu suchen. Kurzerhand wurde der Grillabend in den Räumen von Itzebitz fortgesetzt.

Für alle Kinder bot das Programm einen bewussten Abschied von der Kindergartenzeit, die unvergesslich bleiben wird und alle Kinder sind unheimlich stolz, nun zu den Großen zu gehören!

Sonja Conrad, Vorstandsmitglied von Itzebitz

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: