Zwischen diesen beiden Bildern liegen sieben Jahre: Malia Obama ist inzwischen so groß wie ihr Papa - und der ist sichtlich ergraut. Foto: AP

Aus Malia und Sasha Obama sind richtige junge Damen geworden. Malia feiert demnächst ihren 18. Geburtstag, derzeit sind sie mit Mama Michelle unterwegs. Wir zeigen, wie sich die Töchter des US-Präsidenten in den vergangenen Jahren verändert haben.

Washington - In sieben Jahren Präsidentschaft ist Barack Obama grauer geworden. Seine Frau Michelle probierte eine Vielzahl von Frisuren aus, es sind aber die beiden Töchter Malia und Sasha, die die größte Veränderung hinter sich haben.

Steckten Malia, die 1998 das Licht der Welt erblickte, und Sasha, die 2001 geboren wurde, bei der ersten Amtseinführung ihres Vaters im Jahr 2009 noch in ihren Kinderschuhen, sind die beiden inzwischen richtige junge Damen geworden.

Malia hat inzwischen ihren Highschool-Abschluss in der Tasche, am 4. Juli feiert sie ihren 18. Geburtstag. Nach einem Pausenjahr wird sie auf der renommierten Havard University studieren. Die 15-jährige Sasha bleibt dagegen noch ein paar Jahre im Schoß der Familie, die Ende 2016 das Weiße Haus verlassen muss.

Bei ihren Reisen um die Welt zeigen sich die beiden als ganz normale Teenager. Im vergangenen Jahr übte die Sprecherin eines republikanischen Politikers Kritik an den "Obama Girls": Sie zeigten sich bei öffentlichen Auftritten demonstrativ gelangweilt und trugen viel zu kurze Röcke. Doch die Attacke ging nach hinten los: Die Dame musste ihren Hut nehmen.

Wie sich Malia und Sasha Obama in den vergangenen Jahren verändert haben, zeigen wir in unserer Fotostrecke.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: