Mehrere Beamte wurden am Wochenende auf der Königshöfer Messe attackiert (Symbolbild) . Foto: dpa/Patrick Seeger

Auf der Königshöfer Messe in Lauda-Königshofen hatte die Polizei am Wochenende einiges zu tun. Dabei wurden sie auch selbst attackiert. Drei Beamte erlitten dabei Verletzungen.

Lauda-Königshofen - Bei Angriffen von Festbesuchern sind drei Polizisten auf der Königshöfer Messe in Lauda-Königshofen (Main-Tauber-Kreis) verletzt worden. So seien zunächst zwei Beamte im Bereich des Auto-Scooters von einem 18 Jahre alten Mann attackiert und leicht verletzt worden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Mann sei in Gewahrsam genommen worden.

Kurz darauf hätten Festbesucher Polizeibeamte vor der sogenannten Höhlenbar angegriffen. Dabei sei ein Polizist verletzt worden. Ein Festbesucher wurde in Gewahrsam genommen. Beide Auseinandersetzungen fanden in der Nacht zum Sonntag statt. Ein Polizeisprecher sagte am Montag, etliche Angreifer seien alkoholisiert gewesen und hätten schon vor den Attacken auf die Beamten auf dem Volksfest für Ärger gesorgt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: