Die Polizei musste die Brücke zeitweise sperren. Foto: SDMG

Wahrscheinlich so selten wie ein Sechser im Lotto, gewonnen hat aber niemand was: Innerhalb weniger Stunden bleiben gleich zwei Lkw unter der Bahnbrücke in Magstadt stecken – trotz entsprechender Warnschilder.

Magstadt - Gleich zwei Lkw-Fahrer haben am Montag versucht, ihre Gefährte unter der Bahnbrücke in Magstadt (Kreis Böblingen) hindurch zu manövrieren – und beide scheiterten. Gegen 9 Uhr kam laut Polizei ein 68-Jähriger mit seinem Mercedes-Lkw die Schafhäuser Straße entlang und bemerkte wohl zu spät, dass sein Fahrzeug die vorgegebenen 3,30 Meter Brückenhöhe überschritt, woraufhin er an einem der Schilder hängen blieb.

Nur knapp zweieinhalb Stunden später, gegen 11.30 Uhr, versuchte ein 45 Jahre alter Mann in seinem Sattelzug, Magstadt unter der Brücke hindurch zu verlassen. Doch auch er musste feststellen, dass sein Lkw zu hoch ist. Bis 12.40 Uhr musste der Bahnverkehr im dortigen Bereich eingestellt werden. Zwischen 13 Uhr und 14 Uhr war außerdem die Schafhauser Straße während der Bergemaßnahmen gesperrt.

In beiden Fällen blieb der Sachschaden an der Bahnbrücke vermutlich eher gering.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: