Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall. Foto: Symbolbild/dpa

Nach einem Streit über ein Fahrmanöver hat ein 29-Jähriger seinen 50 Jahre alten Kontrahenten umgefahren und einige Meter weit mitgeschleift.

Böblingen - Ein Streit zwischen zwei Autofahrern ist am Dienstag um kurz nach 16 Uhr auf der B464 bei Magstadt (Kreis Böblingen) außer Kontrolle geraten.

Wie die Polizei berichtet, war der Auseinandersetzung offenbar ein umstrittenes Fahrmanöver vorausgegangen. Beide Kontrahenten, ein 36-Jähriger in einem Opel und ein 50 Jahre alter Mann in einem Toyota, hatten von der Bundesstraße aus in Richtung Magstadt abbiegen wollen. Dabei bremste der Ältere den 36-Jährigen offenbar aus und drängte ihn ab.

Der 50-Jährige wurde mitgeschleift

Anschließend sollte das Manöver ausdiskutiert werden, woran der 36-Jährige aber wohl kein Interesse hatte und wegfahren wollte. Da stellte sich der 50-Jährige vor dessen Auto und wurde, als der Jüngere trotzdem anfuhr, einige Meter mitgeschleift. Dabei wurde er leicht verletzt.

Zeugen werden gebeten, sich unter 07031/6970 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: