Maurice Grange lässt Karten und Bälle scheinbar aus dem Nichts auftauchen und wieder verschwinden. Foto: privat

Doppelsieg für zwei junge Illusionisten: Maurice Grange aus Bernhausen und Nikolai Striebel aus Reutlingen haben bei einer Meisterschaft in Italien überzeugt.

Maurice Grange aus Filderstadt-Bernhausen und Nikolai Striebel aus Reutlingen sind frisch gekürte Europameister der Zauberkunst. Die beiden jungen Magier haben dieser Tage bei der FISM-Europameisterschaft der Zauberkunst in Italien in unterschiedlichen Kategorien gewonnen. Maurice Grange, 19 Jahre alt und ursprünglich aus Stuttgart-Riedenberg, triumphierte in der Kategorie Manipulation. Er ließ Karten und Bälle scheinbar aus dem Nichts auftauchen und wieder verschwinden und wurde damit nach eigener Aussage der jüngste und auch der am höchsten bewertete Preisträger des Wettbewerbs. Nikolai Striebel, 26 Jahre alt, überzeugte in der Kategorie allgemeine Magie. In seiner Show entwickelten Papierflieger ein Eigenleben.