Die niederländische Königsfamilie in Lech (von links): Prinzessin Alexia, König Willem-Alexander, Prinzessin Amalia, Königin Máxima und Prinzessin Ariane. Foto: AP

Die niederländische Königsfamilie um Königin Máxima und König Willem-Alexander hat ihren traditionellen Winterurlaub in Lech am Arlberg begonnen.

Lech - Die niederländische Königsfamilie hat mit einem traditionellen Fototermin ihren Winterurlaub in Lech am Arlberg eingeläutet. Vergnügt präsentierte sich das Königspaar Willem-Alexander (48) und Máxima (44) mit seinen drei Töchtern und Prinzessin Beatrix (78), der Ex-Königin, am Montag im Schnee. Die Oranjes verbringen seit 1959 ihre Winterurlaube in dem österreichischen Skiort.

Vor rund 50 Fotografen und Schaulustigen fuhren die Prinzessinnen Catarina-Amalia (11), Alexia (10) und Ariane (8) gekonnt den Hang auf ihren Skiern herab. Beatrix schnallt sich im Urlaub ebenfalls noch Skier an, allerdings nicht vor den vielen Fotografen.

Das Königshaus lädt jedes Jahr Medienvertreter zu dem Termin. Im Gegenzug erwartet die Familie, dass ihre Privatsphäre während des restlichen Urlaubs respektiert wird.

Prinz Friso, der Bruder von König Willem-Alexander, verunglückte 2012 in Lech bei einem Lawinenunfall. Er starb im August 2013 im Alter von 44 Jahren in einer Londoner Spezialklinik, ohne jemals wieder das Bewusstsein erlangt zu haben.

Lesen Sie hier: Winken und Lächeln – Royale Pflichterfüllung

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: