Frankfurt leuchtet dieses Jahr wieder beim Lichtfestival Luminale. Foto: AP

Lichtermeer in Frankfurt und Offenbach: Ab Sonntag eröffnet die Lichtkunstaustellung „Luminale“. Zuschauer durften vorab schon einen kleinen Geschmack auf das Lichtspektakel bekommen – wir haben die Bilder davon.

Frankfurt - Von Sonntag, 18., bis Freitag, 23. März, sind Frankfurt und Offenbach Mittelpunkt eines bunten Lichtspektakels namens „Luminale“. Besucher können sich während des Festivals 140 Projekte aus den Kategorien Art, Community, Study, Solutions und Better City anschauen. Am Donnerstag gab es bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das Festival; Die Fassade der Alten Oper wurde mit verschiedenen Lichtmotiven erleuchtet.

In diesem Jahr möchte die „Luminale“ neben den Lichtershows auch auf aktuelle Fragen zu Stadtentwicklung eingehen. Ein weiteres Highlight in diesem Jahr ist der „Light Walk“. Auf diesem Rundgang sehen die Besucher beleuchtete Sehenswürdigkeiten und Denkmäler, aber auch weniger bekannte Plätze werden ins Lichtspektakel integriert.

Alle zwei Jahre

Seit 2002 findet das Festival alle zwei Jahre statt und wird von der Messe Frankfurt gefördert. Mit 200.000 Besuchern ist es eine der beliebtesten Veranstaltungen in der Region Rhein-Main. Parallel zu der „Luminale“ findet auch die internationale Fachmesse „Light+Building“ in Frankfurt statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: