Luftreinhaltung Stuttgart ruft erneut Feinstaubalarm aus

Von red/dpa/lsw 

Es ist wieder soweit: Die Stadt Stuttgart hat erneut einen Feinstaubalarm ausgerufen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Es ist wieder soweit: Die Stadt Stuttgart hat erneut einen Feinstaubalarm ausgerufen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Bereits zum sechsten Mal in diesem Jahr gibt es einen Feinstaubalarm in Stuttgart. Mit der Aktion sollen die Bürger dazu angehalten werden, freiwillig auf Fahrten im Auto zu verzichten.

Stuttgart - Die Landeshauptstadt Stuttgart hat am Sonntag ihren sechsten Feinstaubalarm in diesem Jahr ausgerufen. Es ist der zehnte Alarm in der aktuellen Feinstaubalarm-Periode, die Mitte Oktober 2017 begann und bis Mitte April 2018 dauert.

Der Beginn ist dieses Mal ab Dienstag (20. März) um 0 Uhr für den Autoverkehr und bereits ab Montag (19. März) von 18 Uhr an für sogenannte Komfort-Kamine, die nur der Gemütlichkeit dienen.

Feinstaubalarm wird seit Anfang 2016 ausgerufen, wenn ein geringer Luftaustausch in der Atmosphäre erwartet wird. Nach Angaben des Deutschen Städtetags ist Stuttgart bundesweit die einzige Großstadt, die dem gesundheitsschädlichen Feinstaub mit einem Alarm begegnet.

Lesen Sie jetzt