Alle Wege führen ans Ziel: Die „grüne Fuge“ am Stuttgarter Killesberg. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb

Vom Killesberg bis zum Hauptbahnhof, vom Neckar zum „Echterdinger Ei“: Stuttgart von oben zu betrachten lohnt sich. Ein anderer Blickwinkel kann erhellend sein.

Stuttgart - Wie ein Labyrinth ziehen sich die Wege durch sanft gewelltes Grün – der wahre Reiz der „grünen Fuge“ auf dem ehemaligen Messegelände am Stuttgarter Killesberg erschließt sich von oben. Luftbilder bieten einen ganz anderen Blick auf eine Stadt. Einen Blick, den man nicht alle Tage hat.

Die andere Perspektive kann erhellend sein: Plötzlich wird klar, woher der Autobahnknoten „Echterdinger Ei“ seinen Namen hat. Wie gewaltig die Baugrube ist, die durch das Großprojekt „Stuttgart 21“ momentan in der Innenstadt klafft. Und welch eine Oase das „grüne U“ aus Schlossgarten, Rosensteinpark, Wartberg und Killesbergpark für die Feinstaub geplagten Bewohner der Landeshauptstadt darstellt.

Historische Luftbilder von Stuttgart sehen Sie hier

In unserer Bildergalerie zeigen wir Stuttgart von oben – und bieten ungewöhnliche Perspektiven.

Erkennen Sie Stuttgart von oben? Testen Sie Ihr Wissen im Bilderrätsel

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: