In der Nacht zum Montag musste die Polizei in Ludwigsburg ausrücken. (Symbolfoto) Foto: dpa/Patrick Seeger

Zwei Männer beleidigen Montagnacht eine 21-Jährige und einen 18-Jährigen in Ludwigsburg. Als die Fußgänger die Äußerungen ignorieren, entblößt sich der 29-Jährige.

Ludwigsburg - In den frühen Morgenstunden des Montags hat sich ein 29-Jähriger in Ludwigsburg vor zwei Passanten entblößt, nachdem diese nicht auf dessen und die Beleidigungen seiner Begleitung eingegangen waren, dies berichtet die Polizei. Gegen 0.15 Uhr waren eine 21-Jährige und ein 18-Jähriger zu Fuß vom Bahnhofsgebäude in Richtung der Myliusstraße unterwegs. Zwei betrunkene Männer saßen zu diesem Zeitpunkt an der Ecke Bahnhofstraße/ Myliusstraße auf einer Treppe im Bereich einer Bäckerei.

Als die Fußgänger an den Männern vorbeigingen, sollen der 21- und 29-Jährige die beiden Fußgänger auf sexueller Grundlage beleidigt haben. Die Passanten ignorierten die Äußerungen und liefen weiter, daraufhin soll der 29-Jährige seine Hose heruntergezogen und sein Geschlechtsteil in die Hand genommen haben. Nach dem Eintreffen der Polizei wurde ein Rettungsdienst hinzugezogen, da der 29-Jährige aufgrund seiner Alkoholisierung kaum noch ansprechbar war.

29-Jähriger entblößt sich erneut vor Beamten

Während die Polizisten auf die Rettungskräfte warteten, entblößte sich der 29-Jährige erneut vor den Beamten. Er musste anschließend zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus gebracht werden. Aufgrund eines fehlenden Ausweises wurde sein Begleiter unterdessen zum Polizeirevier Ludwigsburg gebracht. Nachdem die Identität des 21-jährigen Mannes feststand, wurde er auf freien Fuß gesetzt.

Beide Männer müssen nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen. Zudem sucht die Polizei noch nach weiteren Personen, die ebenfalls an der Örtlichkeit von den beiden Männern beleidigt worden sein sollen. Zeugen werden ebenso gebeten, sich beim Polizeirevier Ludwigsburg unter der Telefonnummer 07141/18-5353 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: